Foto: Lust aufs Land/Fleischanderl

Resi Oma Kochbuch

Kochbuch "Resi Oma kocht" hier bestellen.


Eine Million Mal sind ihre Kochvideos auf YouTube geklickt worden. Pünktlich zum Erreichen dieser Schallmauer erscheint Resi Oma in einem Kochbuch.    

Es ist eine Zahl, die begeistert und staunen lässt: eine Million Klicks auf YouTube. Das heißt, eine Million Mal hat Resi Oma, alias Hermine Hartl 

aus Gramastetten, schon Menschen aus – theoretisch – aller Welt zum Nachkochen von österreichischer Hausmannskost angeregt. Praktisch wird es wohl nur deutschsprachiges Publikum sein, denn Resi Oma ist bodenständig und gibt ihre Tipps und Anregungen in den Kochvideos am liebsten in Mühlviertler Mundart weiter. „Ich bin ganz überrascht über das große Interesse und freue mich besonders, dass sich so viele junge Menschen dafür begeistern“, sagt Hermine Hartl. Schließlich sei es ihr ein Anliegen, dass die „gute alte Küche“ nicht in Vergessenheit gerät und regionale Lebensmittel verkocht werden. 

Traditionelle Gerichte einfach erklärt

Nach Zeitungsartikeln, Internetvideos, Messe-Vorführungen und sogar einem Fernseh-Auftritt hat das Team von Lust aufs Land, das die Figur der Resi Oma „erfunden“ hat, nun ein eigenes Buch mit der beliebtesten Koch-Oma des Landes herausgebracht. Es trägt den Titel „Resi Oma kocht“ und kommt rechtzeitig zur siebenstelligen Video-Zugriffszahl auf den Markt. Das Buch widmet sich der Hausmannskost und zeigt traditionelle Gerichte in Wort und Bild. Pikante und süße Hauptspeisen finden sich darin ebenso wie Nachspeisen, Beilagen und Leckereien für die Weihnachtszeit. Resi-Oma-Fans wird das Kapitel über Grundteige begeistern, in dem bebilderte Schritt-für-Schritt-Anleitungen vom Brandteig bis zum Strudelteig das Basiswissen für viele weitere Gerichte vermitteln.

Mehr dazu lesen Sie im Magazin Lust aufs Land